zurück zur Übersicht

Patrick, 18 Jahre

Pat und ich haben eigentlich bei meinem letzten Aufenthalt schon ganz große Pläne geschmiedet. Er plant eine reiche Frau zu heiraten und dann ganz viele Hilfsorganisationen aufzumachen, für Straßenkinder, für Menschen mit Behinderungen, für alte Menschen etc. und ich darf dann für ihn arbeiten…Also ich zähle schwer auf ihn!

Pats Vater ist gestorben, seine Mutter hat sich damals entschieden als Soldatin der Armee beizutreten und hat Pat mit seinen jüngeren Schwestern so gut wie alleine gelassen, da sie im Ausland  stationiert ist. Pat musste sich um seine Geschwister kümmern, lebte mit ihnen in den Baracken der Armee auf sich allein gestellt.  Seine Geschwister wurden wohl bald darauf abgeholt, Pat weiß selber nicht von wem und er blieb zurück, da er nicht zu Hause war in dem Moment. Das war 1998 und somit kam auch er zu dem Entschluss auf den Straßen Kampalas sein Glück zu suchen, erst 2003 kam er zu Kids in Need. Hier wurde ihm zunächst die Schule finanziert. Jedoch musste er in der Mittelstufe 3 die Schule aus finanziellen Gründen aufhören.

Zuerst wollte Patrick seine vgl. Mittlere Reife nachholen. Wir haben liebe Menschen gefunden, die ihm den Schulbesuch ermöglichten. Jedoch fiel es ihm nach langer Zeit in der er nicht zur Schule gehen konnte, sehr schwer die nötigen Leistungen zu erbringen. Nach langem hin und her entschieden wir uns für einen anderen Weg.

Patrick macht derzeit eine Ausbildung in welcher er die Fähigkeit erlernt Handys zu reparieren. In Uganda ein sehr lukratives Geschäft. Er wohnt solange bei uns im Haus, bis er die Ausbildung abgeschlossen hat und dann höchstwahrscheinlich einen kleinen Laden aufmachen wird.

Bilder